Welpenauslauf günstig kaufen – für innen und außen

Welpenauslauf günstig kaufen

Was für ein tolles Gefühl, wenn ein neues, vierbeiniges Familienmitglied ins Haus kommt. Aufregung und Vorfreude sind groß. Die Überlegungen sind vielfältig. Ein kleiner Hund steckt voller Forscherdrang. So ist der kleine Wirbelwind schnell deiner Aufsicht entwischt und stellt Unsinn an. Ein Welpenauslauf kann in dem Fall sehr hilfreich sein. Denn Welpengitter stellen eine räumliche Begrenzung dar. Der Welpenzaun hat den simplen Zweck, dem Welpen maximale Bewegungsfreiheit unter gesicherten Bedingungen zu gewähren. Natürlich wirst du versuchen deinen Welpen möglichst immer im Auge haben. Jedoch kann keine noch so ambitionierte Hundemama ihre Kleinen rund um die Uhr bewachen können. Aus diesem Grund ist die Nutzung des Welpengeheges hier eine wunderbare Alternative. Du weißt damit immer, wo sich dein Racker befindet.

Wofür ein Welpengehege kaufen?

Grundsätzlich kannst du einen Welpenauslauf sowohl in der Wohnung wie auch im Garten aufstellen. Gehege gibt es verschiedenen Formen und Materialien. Die Preisspanne ist relativ groß. Das liegt zum einen an den Materialien. Und zum anderen spielt die Größe des Welpenlaufstalls eine Rolle. Im ersten Schritt ist es also wichtig zu wissen, wofür ein Welpengehege angeschafft werden soll.

Wirst du z.B. von Freunden im Garten besucht. Da kommt man doch schnell einmal in ein tiefes Gespräch. Der Welpe aber beteiligt sich nur selten an dieser Art von Gespräch. Lieber geht er auf Entdeckungstour. Als meine Hündin noch klein war, entwischte sie einmal unserem Blickfeld. Wir haben wirklich Stunden im Garten gesucht. Dabei befand sie sich die ganze Zeit unter einer Hecke. Sie diente wohl dem Sonnenschutz. Mit einer Umzäunung kannst du die Lücke im Gartenzaun getrost aus deinen Gedanken streichen. Oder auch die giftigen Sträucher kann so dein kleiner Entdecker nicht erreichen. Mit einem Welpenauslauf hast du immer die Gewissheit, dass der Welpe sicher ist. Du kannst dich damit auch einmal um andere Dinge kümmern. Für einen Lautstall für draußen empfiehlt sich ein witterungsbeständiges Material.

Doch das Welpengehege kann auch für innen gekauft werden. Ich höre immer wieder davon, dass ein Welpe mit Stromkabeln spielt. Du kannst fast gar nicht deine ganze Wohnung hundesicher gestalten. Aber du kannst deinem Welpen Grenzen setzen. Zum Verhältnis der Gefahren, ist ein Welpenauslauf günstig erwerbbar. Ich möchte jetzt nicht sagen, dass du einen Welpenauslauf kaufen musst. Doch ein Welpenlaufstall bringt so einige Vorteile mit sich. Durch all die vielfältigen Anwendungsgebiete ist die Anschaffung eine Überlegung wert.

Faltbarer vs. feststehender Welpenauslauf

Ein weiteres Unterscheidungsmerkmal der Welpengitter ist die Handlichkeit. So finden sich im Handel sowohl feststehende Modelle und wie auch den faltbaren Welpenauslauf. Letztere eignen sich hervorragend zum Transport. Du kannst sie schnell und einfach zusammenklappen, im Auto verstauen und wieder an einem anderen Platz deiner Wahl mitnehmen. Ein mobiler Hundezaun ist hervorragend für einen Ausflug zu Freunden oder für den geplanten Urlaub. Der Dogsitter wird damit überflüssig. Das spart Geld. Und die Bindung zu deinem Hund wird stärker. Maximale Flexibilität ist das Resultat. Ein faltbarer Welpenauslauf eignet sich sehr gut für innen. Deshalb findest du auch viele Modelle aus Textilien.

Auf der anderen Seite hast du mit einem feststehenden Welpenauslauf ein stabiles Gitter. Ein Ausbruch ist deutlich unwahrscheinlicher. Diese Modelle sind nämlich meist höher konstruiert. Dein Welpe ist neugierig. Er wird seine Grenzen austesten. Oben drüber, unten drunter oder einfach mitten durch. Dein Jungtier wird alles probieren. Denn nichts scheint ihm unmöglich. Ein stoßgeschützer und hoher Welpenlaufstall ist da sicher nicht vom Nachteil. Zudem ist das feststehende Welpengitter meist aus Metall. Die Anwendung ist vorrangig für draußen gedacht.

Welche Arten von Ausläufen gibt es?

Welpenzäune gibt es in allen Preisklassen, Größen und Formen.

Je nach Modell und Anforderung heißen diese dann:

  • Welpenzaun
  • Welpenauslaufgitter
  • Welpengehege 
  • oder faltbarer mobiler Welpenauslauf

Zudem gibt es dann noch die Unterscheidung zwischen:

  • Welpenauslauf für die Wohnung und
  • Welpenauslauf Outdoor

Aus welchem Material bestehen die Welpengehege?

Du weißt inzwischen, dass für Welpenausläufe die unterschiedlichsten Materialien bei der Produktion verwendet werden. Immer mal wieder ist von “neuen Wundermaterialien” zu hören. Ich empfehle generell sich auf das bereits Bewährte zu verlassen.

Das sind derzeit:

  • Welpenauslauf aus Metall (Welpenauslaufgitter oder Welpenzaun)
  • Mobiler und faltbarer Welpenauslauf aus verschiedenen Stoffen (wie z.B. Oxford-Gewebe)
  • Welpengehege aus Kunststoff, Holz und Metall

Welches Material du bevorzugst, das bleibt alleine dir überlassen. Was du dir aber vor dem Welpenauslauf kaufen überlegen solltest, ist der Zweck und der Ort der Nutzung. Soll die Absperrung mobil und faltbar und am besten für Innen sein, dann kann das Material auch aus Stoff bestehen. Ein Outdoor Welpengitter aber sollte wetterfest sein. Metall oder Kunststoff sind wetterbeständig.

Achtung: Ist dein Welpe schon größer? Je mehr Kraft dein Vierbeiner besitzt, desto stabiler muss der Hundezaun sein. Ein textiler Auslauf ist bei großen Welpen vielleicht nicht die beste Wahl. Hier wäre eine stabilere Ausführung aus Metall die bessere Alternative. Das gilt auch, wenn der Welpenauslauf für die Wohnung gedacht ist.

Wie groß sollte der Welpenlaufstall sein?

Anders als bei der Hundebox für das Auto, muss ein Welpengitter groß sein. Welpen wollen sich bewegen. Das müssen sie sogar! Also verwechsle das Gehege nicht mit einer Transportbox. Austoben und spielen gehören zu einem Hundeleben. Genau wie bei einem Hundezwinger ist die Größe und von der Anzahl der Hunde abhängig. Aus Kostengründen solltest du nicht an der Größe sparen. Stellst du diese Erkenntnis erst später fest, wird es noch teurer. Also besser gleich den passenden Welpenauslauf kaufen.

Welche Formen empfehlen sich?

Die Form des Welpenauslaufs besteht in der Regel aus vier oder acht Ecken. Es gibt jedoch auch runde Modelle. Auf den Welpen hat die Form des Geheges eher keinen Einfluss. Ihm ist nur wichtig, dass er toben kann. Jedoch solltest du dir Gedanken über den Aufstellungsort machen. Magst du den Welpenlaufstall in einer Ecke haben, so bewährt sich hier ein viereckiges Modell. Dieses kannst du dann bequem in die Ecke stellen. Nebenbei gewinnt er damit auch an Stabilität. Möchtest du das Welpengitter jedoch frei aufstellen, so tendiere eher zu den acht- oder zwölfeckigen Optionen. Diese bringen mehr Standsicherheit. Besonders für Welpen großer Rassen ist die Stabilität des Welpenauslaufs von zentraler Bedeutung. Denk immer daran, dass die Welpen sehr schnell wachsen und in ihrem Spieltrieb fast nicht zu bremsen sind. Da kann eine kleine Tollerei schnell einmal das gesamte Gehege verschieben oder zum Kippen bringen.

Wie lange kannst du einen Welpen im Welpenauslauf lassen?

Grundsätzlich sollten Welpen nicht länger als 2 Stunden unkontrolliert im Welpenauslauf sein. Werden sie größer, können sie auch länger für sich bleiben. Jedoch solltest du deinen Hund langsam daran gewöhnen. Denkbar wären Zeiten bis etwa sechs Stunden. Aber bitte vergiss nicht, du hast noch einen Welpen. Kleine Kinder bleiben ja auch nicht für lange Zeit alleine.

Es hat sich als vorteilhaft erwiesen, wenn der Hund zuvor geistig und körperlich ausgelastet wurde. Als Richtwert gilt pro Lebensmonat eine Auslastung von 5 Minuten am Stück. Je jünger also der Hund, desto kürzer auch die Phase des Austobens. Ein Welpe sollte nicht überfordert werden. Das führt zu Überlastung. Dieses wieder schadet dem Knochenbau.

Gewöhne deinen Welpen langsam an das Welpengitter und sorge dafür, dass er diese Erfahrung positiv verknüpft. Der Welpe darf auf keinen Fall das Gefühl bekommen, dass das Gehege eine Strafe ist. Das würde ihn nur sehr stressen. Gleiches gilt übrigens auch bei der Hundebox oder dem Hundezwinger. Sobald dein Jungtier das Gefühl des Wegsperrens bekommt, hat dein Welpenauslauf eigentlich verloren. Nutz lieber die Gelegenheit. Das Gehege ist eine sehr gute Hilfe zur Erziehung von Welpen. Denn hier lernt er ganz spielerisch bereits das Alleinsein.

Kleiner Tipp zur Gestaltung

Stell einen leeren Karton in das Auslaufgitter. Dieser dient als eine Art Hundehütte. Damit wird aus dem geschützten Bereich gleich ein Rückzugsort. Zudem kann er sich in dem Gehege auch zurückziehen. Vergiss aber nicht das Loch zum Reinkrabbeln. Zu Beginn kannst du dem Welpen den Aufenthalt im Welpenauslauf durch Spiele oder Leckereien schmackhaft machen. Auch ein zweiter Welpe kann die Absperrung vergessen lassen.

Welpenauslauf – das Fazit

Ein Welpenauslauf ist eine wunderbare Sache, um einem jungen Hund die maximale Bewegungsfreiheit bei größtmöglicher Sicherheit zu gewähren. Zugleich gibt er dir Freiheiten auch mal etwas anderes zu tun. Es gibt sowohl Welpenausläufe für innen, wie auch für außen. Der Unterschied liegt im Material. Ausläufe für die Wohnung sind meist faltbar und mobil. Modelle für außen sind eher feststehend. Achte auf die Größe und Stabilität vom Welpenlaufstall. Diese sollte dem oder den Welpen angepasst sein. Nimmt dein Vierbeiner den Hundezaun an, bereichert er euer beider Leben. Also gestalte ihn positiv und versuche nicht den Welpenauslauf zu günstig zu kaufen.

Facebook hundezwinger-kaufen.de
Twitter hundezwinger-kaufen.de
Pinterest hundezwinger-kaufen.de
LinkedIn hundezwinger-kaufen.de
Instagram hundezwinger-kaufen.de